25 Jahre Kulturkreis Börnsen – „...das kulturelle Leben aktivieren...“

Mehrfach im Jahr sieht man in und um Börnsen die gelben Plakate, welche für interessante Veranstaltungen werben. Wer schon auf der einen oder anderen Veranstaltung dabei gewesen ist, kennt die Qualität der Organisation und der Auswahl an Künstlern und Themen. Aber wer steckt eigentlich dahinter? Es ist eine Gruppe von Börnsenern und Wentorfern, welche sich ehrenamtlich um das kulturelle Leben in der Gemeinde Börnsen kümmern und dabei Veranstaltungen in familiärer Atmosphäre für ein breites Publikum organisiert – und das nun seit über 25 Jahren! 

 

Einst am 6. November 1986 von neun Börnsener Bürgerinnen und Bürgern gegründet, startete der Kulturkreis mit dem Konzert des nordfriesischen Liedermachers Knut Kiesewetter am 27.März 1987 im Bürgerhaus die Veranstaltungsreihe. Es folgten viele weitere tolle Events, u.a.der Kinderchor Alsterspatzen, Insterburg & Co., Evelyn Hamann, Peter Striebeck, Hartwig Rudolz, Kellertheater Hamburg, Country-Musik, Themenabende, Vorstellung verschiedener Länder wie Mongolei, Namibia, Spanien, Kapverden, Türkei und Portugal sowie Oktober- und Weinfeste. Heute nach über 25 Jahren ist unter dem Vorsitz von Angelika Schories nur noch Lothar Zwalinna als Gründungsmitglied im aktuell mit 12 (auch jüngeren) Mitgliedern im Kulturkreis vertreten. Somit „lebt“ der Kulturkreis in der nächsten Generation weiter.